Internet-Browser im Vergleich

Internet-Browser im Vergleich

Bildquelle: PixieMe / Shutterstock

Damit ihr im Internet Inhalte ansehen könnt, benötigt ihr auf eurem Smartphone, Tablet oder PC einen sogenannten „Browser“. Seit dem Anfang des Internets werben verschiedene Softwareanbieter um die Gunst der Nutzer wie beispielsweise Microsoft mit Ihrem Browser Edge, Google mit dem Browser Chrome oder Mozilla mit Firefox. Doch was ist ein Browser überhaupt genau und welcher davon eignet sich am besten zum Surfen im Internet? Über all das und mehr informiere ich euch in folgendem Beitrag.

Was ist ein Browser?

Ein Browser, auch genannt „Webbrowser“ ist eine spezielle Software, die es euch möglich macht, Dinge im Internet anzusehen oder herunterzuladen. Egal ob es sich um Texte, Bilder, Audios oder Videos handelt, der Browser sorgt dafür, dass diese Dinge auf eurem Gerät für euch zugänglich gemacht werden. Früher zeigten Browser nur Textelemente an, heutzutage ist auch die Wiedergabe von multimedialen Inhalten kein Problem mehr. Die meisten Browser der heutigen Zeit haben zudem zahlreiche Zusatzfunktionen, die uns das Navigieren im Internet erleichtern wie beispielsweise Steuerelemente wie Vor- und Zurück-Buttons oder Registerkarten. Auch das Design sowie die Funktionalität können in vielen Browsern individuell gestaltet werden mit Hilfe von Plugins und Add-ons.

Welche Browser gibt es?

Die hier aufgelisteten Browser sind derzeit die meistgenutzten und somit beliebtesten Browser auf dem Markt. Über 90% der Marktanteile werden von den folgenden Softwarelösungen beansprucht:

Google Chrome Erst in den letzten Jahren hat es Google mit dem Browser „Chrome“ geschafft, sich eine Spitzenposition bei den Marktanteilen zu sichern. Ein Grund dafür ist vermutlich auch die immer größere Beliebtheit von Android Smartphones. Bei denen ist Google Chrome als vorinstallierter Standardbrowser zu finden. Auch die konsequente Weiterentwicklung der Software trägt zu diesem Ergebnis maßgeblich bei.
Mozilla Firefox Mozilla Firefox war lang die beliebteste Alternative zum Internet Explorer. Wer auf Datenschutz und Benutzerfreundlichkeit hohen Wert legt, ist mit dem Mozilla Firefox-Browser bestens beraten. Design- und Leistungstechnisch spielt der Browser immer noch ohne Probleme in der 1. Liga mit.
Microsoft Internet Explorer und Edge Seit es Windows 10 gibt, gibt es auch den Microsoft Edge Browser, um den in die Jahre gekommenen Microsoft Internet Explorer abzulösen. In den Anfängen des Internets war der Microsoft Internet Explorer sehr beliebt. Diese Beliebtheit ließ aber im Laufe der Zeit aufgrund von Sicherheitslücken und nachlassender Benutzerfreundlichkeit immer mehr nach. Der neue Microsoft Edge Browser ist in Sachen Performance und Bedienung jedoch wieder auf dem aktuellen Stand und kann sich durchaus sehen lassen.
Apple Safari Alle von euch, die ein iPhone, einen Mac oder ein iPad haben, kennen diesen Browser. Apple Safari ist der Standardbrowser auf allen Apple-Geräten und gilt als besonders sicher und leistungsfähig. Das Design ist im typischen „Apple-Stil“ gehalten und kommt bei den Apple-Usern gut an.

Alle der oben genannten Internet-Browser arbeiten ständig daran, sich weiterzuentwickeln und geben alles, um ihre Platzierungen und ihre Marktanteile zu halten. Welcher von den Browsern am besten für euch geeignet ist, hängt unter anderem auch davon ab, welcher euch am meisten zusagt.

Browser Opera Bildquelle: / Shutterstock.com

Browser Opera Bildquelle: Shutterstock.com

Alternative Browser

Natürlich sind die oben angegebenen Browser nicht die einzigen auf dem Markt. Es gibt noch andere Alternativen zu den großen Platzhirschen wie Google Chrome und Co. Welche das sind und was die Browser alles können, gibt es hier in der Tabelle zum Nachlesen:

Vivaldi Vivaldi ist eine norwegische Firma unter der Leitung von Jon Stephenson von Tezchner. Manch einer von euch weiß vielleicht, dass Tetzchner auch der Mitgründer von Opera Software war. Seit April 2016 steht der Vivaldi Browser zum Download zur Verfügung und bietet laut der Seite computerbild.de eine würdige Alternative zu Firefox und Co.
Opera Der Opera-Browser genießt den Ruf, einer der schnellsten Internetbrowser der Welt zu sein. Für die aktuelle Version des Browsers wird mindestens Windows 7 benötigt. Mehr Infos zu dieser kostenlosen Alternative findet ihr auf der Seite pcwelt.de.
Cliqz Ebenfalls seit 2016 auf dem Markt ist der „Cliqz-Browser“. Dieser Browser bietet einen umfassenden Tracking-Schutz, der die Übertragung von unsicheren Daten abfängt und eure Privatsphäre schützt. Kompatibel mit den Betriebssystemen Windows 7, Windows 8 und Windows 10. Ausführlichere Informationen zum Cliqz-Browser findet ihr in diesem Beitrag von computerbild.de.

Welchen Browser nutzt ihr aktuell bei euch zu Hause? Mit welchen Browsern habt ihr schon Erfahrungen gemacht? Eure Antworten könnt ihr mir unten bei den Kommentaren hinterlassen.

Kommentar hinterlassen

Über den Autor
Alexandra Alexandra
Mein Name ist Alexandra Höller. Die meisten nennen mich aber schlicht und einfach "Alex". Ich arbeite bei der Russmedia IT GmbH als Kundenberaterin für VOLmobil & highspeed Internet. Wenn du mir dein Feedback da lassen möchtest, Fragen zu den Themen hast oder dich für unsere Produkte interessierst, schreib mir doch eine E-Mail an alexandra.hoeller@volhighspeed.at.