Es gibt so einige Dinge, welche man nicht gerne verliert. Seine Brieftasche, seinen Reisepassund auch persönliche oder wichtige Daten auf dem PC. Solange es einen noch nicht betroffen hat, geht man eher nachlässig mit der Thematik „Backup“ um. Wer jedoch schon einmal all seine Daten auf dem PC oder Laptop verloren hat, der überlegt sich sehr wohl, seine Dinge zukünftig mit einem Backup zu sichern. Über die FRITZ!Box ist das absolut kein Problem mehr. Mit der FRITZ!NAS-Funktion, wobei „NAS“ für „Network Attached Storage“ steht, was auf Deutsch übersetzt soviel heißt wie „netzgebundener Speicher“, ist das Erstellen eines Backups ein Kinderspiel. Wie das Ganze funktioniert, erkläre ich euch in diesem Beitrag.

WAS BENÖTIGE ICH FÜR DIE SICHERUNG?

Das Backup wird nicht direkt auf die FRITZ!Box gespielt, sondern auf eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Dazu stellt ihr als erstes eine Verbindung über den USB-Anschluss von eurer FRITZ!Box zu eurem externen Gerät her. Dann müsst ihr den USB-Speicher an der FRITZ!Box eirichten. Wie das genau funktioniert, findet ihr in der Schritt-für-Schritt-Anleitung auf der AVM Seite.

Voraussetzungen an den USB-Speicher sind, dass diese mit dem Dateisystem NTFS, FAT/FAT32 oder ext2 formatiert sein müssen und über maximal vier Partitionen mit jeweils bis zu 4 Terabyte Größe verfügen dürfen. Wenn euer USB-Speicher mit einem anderen Dateisystem formatiert ist, könnt ihr diesen mit der Hilfe des Programmes „FRITZ!Box USB-Fernanschluss“ an eurer FRITZ!Box einsetzen.

volhighspeed_blogbeitrag_externer_speicher

WIE RICHTE ICH DIE FRITZ!NAS-FUNKTION EIN?

Das Unternehmen AVM verspricht eine leichte und unkomplizierte Einrichtung und verwaltung der NAS-Funktion. Den entsprechenden Menüpunkt findet ihr auf der Nutzeroberfläche eurer FRITZ!Box. Auf diese gelangt ihr, wenn ihr eine Internetverbindung mit eurem Modem herstellt, in eurem Browser „fritz.box“ eingebt und euch dort mit euren Benutzerdaten anmeldet.

Eine sehr detaillierte Anleitung zur Einrichtung der NAS-Funktion, auch für die verschiedenen Betriebssysteme, findet ihr auf der AVM-Seite direkt. Das Kennwort für die Anmeldung befindet sich im Normalfall auf der Rückseite eurer FRITZ!Box. Weitere Infos zu dem AVM-Routern findet ihr in der Blog-Kategorie „FRITZ!Box„.

AVM_Familie_im_Wohnzimmer_volhighspeed_blogbeitrag

MUSIK-, VIDEO- ODER BILDDATEIEN STREAMEN

Wusstet ihr, dass ihr mit eurer FRITZ!Box auch Musik-, Video- oder Bilddateien streamen könnt? Wenn ihr auf eurem NAS solche Dateien abgelegt hat, könnt ihr diese auf entsprechenden Abspielgeräten im lokalen Netzwerk streamen. Die einzige Voraussetzung an das Abspielgerät ist ein unterstützter UPnP-AV Standard. Die Daten können kinderleicht vom Netzwerkspeicher aubgerufen werden und ihr erspart euch so das Verschieben von Filmen und Musik. Wie das Ganze funktioniert erfahrt ihr direkt auf der Webseite von AVM.

Bildquellen: Shutterstock.com | AVM
Fotografen: Marina Shanti