Ein Fernseher ohne Netflix, Amazon Prime und Co. ist in der heutigen Zeit schon fast zu einer Seltenheit geworden. Filme und Lieblingsserien die zu beliebigen Zeitpunkten abgerufen werden können, Musik die überall und jederzeit auf Knopfdruck verfügbar ist und mehr gehören bereits in vielen Haushalten zum Standard. Was alles unter „Streaming“ fällt und wie das Ganze funktioniert erkläre ich euch in diesem Blogbeitrag.

WIE FUNKTIONIERT STREAMING?

Beim sogenannten „Streaming“ werden Medien in Form von Bildern, Videos oder Audio an einem Endgerät, wie beispielsweise einem Fernseher, PC, Laptop, Smartphone oder Ähnlichem, wiedergegeben. Dabei befindet sich die entsprechende Datei jedoch nicht, wie früher üblich, auf dem lokalen Speicher eures Gerätes sondern werden direkt vom Internet oder einem Cloudspeicher übertragen. Der Film, die Serie oder die Musik wird also im Hintergrund während der Wiedergabe kontinuierlich weitergeladen.

Da die Audio- oder Videodatei im Hintergrund während der Wiedergabe herunterlädt, kann man Stream-Inhalte nicht offline, also ohne eine Internetverbindung, ansehen. Viele Streaming-Dienste bieten jedoch schon den Download gewisser Mediendateien an, so dass diese im Vorfeld heruntergeladen werden und danach ohne Internet angesehen oder angehört werden können.

Beitragsbild VOLhighspeed Blog Streaming

IST STREAMING LEGAL?

Wenn ihr eure Filme, Serien oder Musik über öffentliche Streaming-Dienste bezieht, ist das vollkommen legal. In den meisten Fällen bezahlt ihr monatlich einen gewissen Betrag für das abgeschlossene Abo und habt dann Zugang auf die vom Streaming-Anbieter zur Verfügung gestellten Dateien. Auch wenn ihr Filme kostenlos als Stream im Internet anseht, wobei die Filmdaten nur temporär und nicht dauerhaft zwischengespeichert werden, ist dies, laut aktueller Rechtsprechung, nicht strafbar. Auch viele TV-Anbieter stellen ihren Kunden Wiederholungen in eigenen Mediatheken als Stream an.

Wenn ihr jedoch mit einem Tool oder einem Online-Dienst arbeitet, welches die Videos dauerhaft speichert, um beispielsweise später auch offline auf die Datei zugreifen zu können, liegt ein Verstoß gegen das Urheberrecht vor. Auch wenn ihr illegal urheberrechtlich geschütztes Material auf eure Festplatte oder PC ladet, könnt ihr rechtlich belangt werden.

BELIEBTE STREAMING-DIENSTE

Egal ob für Filme, Serien oder Musik – mittlerweile gibt es für jeden Geschmack renommierte Streaming-Anbieter. Die bekanntesten unter diesen, haben wir euch hier aufgelistet.

VOR- UND NACHTEILE VON STREAMING

Hier habe ich euch eine Auflistung der Vor- und Nachteile von Streaming erstellt.

Vorteile

Nachteile

Riesiges Angebot an Serien, Filmen und Musik.Schnelle Internetverbindung wird benötigt.
Hohe Flexibilität. Serien, Filme und Musik kann beinahe überall und jederzeit auf Knopfdruck abgespielt werden.Internetauslastung wird durch Streaming erhöht.
Die Auswahl an verschiedenen Streamingdienst-Anbietern steigt stetig.Ohne Internet – kein Streaming.
Keine Werbeunterbrechungen 

 

FAZIT

Ich persönlich sehe gar kein herkömmliches „TV“ mehr und bin mehr oder weniger komplett auf Streaming umgestiegen. So bin ich nicht mehr an gewisse Ausstrahlungszeiten gebunden und habe jederzeit eine riesige Auswahl an Filmen und Serien, welche ich, ganz nach meiner Stimmung, einfach abspielen kann. Wie sieht’s mit euch aus? Welche Streamingdienste nutzt ihr und seht ihr noch TV?

Bildquellen: Shutterstock.com
Fotografen: metamorworks, Tero Vesalainen, Silver Wings SS, BigTunaOnline, Kaspars Grinvalds, AFM Visuals, DANIEL CONSTANTE