Was ist „IoT“?

Oktober 14, 2019

Wer schon Artikel über beispielsweise „5G“ oder „Glasfaser“ gelesen hat, der ist sicher auch schon auf die Abkürzung „IoT“ gestoßen. „IoT“ steht für „Internet of Things„, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „Internet der Dinge„. Doch was ist das eigentlich und wo wird es eingesetzt? Ab wann wird das Thema „IoT“ für uns interessant und wer profitiert alles davon? Alles über das „Internet der Dinge“ erfahrt ihr in diesem Beitrag.

WAS IST DAS „IOT“?

Das „Internet der Dinge“ ist ein Sammelbegriff. Je nach Anwendungsbereich und verwendeter Technik kann dieser Unterschiede in der Definition haben. Grundsätzlich steht der Begriff „Internet of Things“ für die Vernetzung von Gegenständen des Alltags oder von Maschinen im industriellen Umfeld über das Internet. Die Geräte bekommen dafür eine eindeutige Identität (Adresse) im Netzwerk und werden dann mit elektronischer Intelligenz ausgestattet. Solche Geräte nennen wir auch „Smart Devices„. Diese sind in der Lage über das Internet zu kommunizieren und Aufgaben automatisiert auszuüben. Viele der vernetzten Objekte stellen außerdem eine Schnittstelle über das Internet zur Verfügung. Mit dieser lassen sich die Maschinen oder Dinge von einem beliebigen Ort aus bedienen und steuern.

TECHNISCHE GRUNDLAGEN

Die technischen Grundlagen für das „Internet of Things“ sind das Internet und die Mikroprozessortechnik. Mit den Mikroprozessoren, welche immer günstiger, kleiner und leistungsfähiger werden, ist es möglich, Gegenstände mit relativ geringem Aufwand mit elektronischer Intelligenz auszustatten. Eine Schnittstelle, entweder drahtgebunden oder kabellos, für die Anbindung an das Internet ist ebenfalls notwendig. Eine eindeutige Internetadresse ist von Nöten um Daten und Befehle zu empfangen oder zu senden.

WO WIRD DAS „IOT“ ANGEWENDET?

Es existieren bereits zahlreiche Anwendungen für das „Internet of Things„. Privat als auch industriell wird von dieser Technologie profitiert. Im privaten Bereich kommt das „IoT“ beispielsweise für die Gebäudeautomation und für das „Smart Home“ zum Einsatz. Beleuchtungssteuerungen, Alarmanlagen und Fernüberwachungen sowie automatische Heizungskontrolle oder ein intelligenter Stromzähler funktionieren so.

In der Industrie, der Automobilindustrie als auch im Gesundheitswesen spielt das „IoT“ ebenfalls schon eine wichtige Rolle. Transportwege werden überwacht, KFZ-Fahrzeuge kommunizieren direkt mit den Werkstätten und medizinische Abläufe werden im Auge behalten. Auch eine Vermischung zwischen privatem und geschäftlichem Gebrauch gibt es bereits. So können beispielsweise Daten von Autosensoren den Versicherungsgesellschaften zu weiterer Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. Versicherungen sind mit diesen Daten besser in der Lage, persönliche Versicherungsrisiken zu ermitteln und individuelle Prämien zu berechnen.

Wie sicher ist das Internet der Dinge (IoT)?

Die Sicherheit des Internets der Dinge ist ein immerwährendes Thema, da es viele Bedenken bezüglich der Sicherheit von IoT-Geräten gibt. Ein Problem besteht darin, dass viele dieser Geräte über eine unzureichende oder fehlerhafte Sicherheitsinfrastruktur verfügen. Das bedeutet, dass sie ein leichtes Ziel für Hackerangriffe darstellen können.

Ein weiteres Problem ist, dass viele IoT-Geräte für den Endbenutzer nicht transparent sind, was die Sicherheit betrifft. Es kann schwierig sein, zu verstehen, welche Daten von den Geräten gesammelt werden und wo diese Daten gespeichert werden. Oftmals werden diese Informationen in den Nutzungsbedingungen der Geräte versteckt, die viele Benutzer nicht lesen oder verstehen.

Die Sicherheit von IoT-Geräten ist auch ein Problem für Unternehmen, die diese Geräte nutzen. Ein Beispiel dafür sind industrielle IoT-Geräte, die in Fabriken und anderen industriellen Anlagen eingesetzt werden. Diese Geräte müssen oft mit anderen Geräten und Systemen kommunizieren und können dabei anfällig für Angriffe von außen sein.

Um diese Probleme zu lösen, müssen IoT-Hersteller und Unternehmen, die IoT-Geräte nutzen, auf die Sicherheit dieser Geräte achten. Dazu gehören unter anderem:

Sicherheitsstandards:

Es gibt verschiedene Sicherheitsstandards, die für IoT-Geräte gelten. Diese Standards können helfen, sicherzustellen, dass die Geräte sicher sind und dass sie den richtigen Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Verschlüsselung:

Es ist wichtig, dass IoT-Geräte eine ausreichende Verschlüsselung verwenden, um die Daten zu schützen, die sie übertragen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Daten nicht von Dritten abgefangen oder gestohlen werden können.

Authentifizierung:

Es ist wichtig, dass IoT-Geräte eine angemessene Authentifizierung verwenden, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Benutzer auf die Geräte zugreifen können.

Regelmäßige Updates:

IoT-Hersteller müssen regelmäßige Sicherheitsupdates für ihre Geräte bereitstellen, um Sicherheitslücken zu schließen und die Sicherheit der Geräte zu erhöhen.

Transparenz:

Es ist wichtig, dass Hersteller von IoT-Geräten transparent sind, was die Sicherheit ihrer Geräte betrifft. Sie sollten klare und verständliche Informationen darüber bereitstellen, welche Daten von den Geräten gesammelt werden und wie diese Daten gespeichert und verwendet werden.

Es ist wichtig zu betonen, dass es keine absolute Sicherheit im Internet der Dinge gibt. Es gibt jedoch viele Schritte, die unternommen werden können, um die Sicherheit von IoT-Geräten zu erhöhen und das Risiko von Angriffen zu verringern. Durch die Verwendung von sicheren Geräten und die Einhaltung von Sicherheitsstandards können Benutzer und Unternehmen sicherstellen, dass sie ihre IoT-Geräte sicher nutzen können.

Mein Fazit zum Internet der Dinge

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Internet der Dinge eine faszinierende Technologie ist, die viele Möglichkeiten bietet, unser Leben einfacher und bequemer zu gestalten. Allerdings gibt es auch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und Privatsphäre, die berücksichtigt werden müssen.

Um das volle Potenzial des IoT auszuschöpfen und gleichzeitig die Risiken zu minimieren, müssen die Hersteller von IoT-Geräten und -Plattformen ihre Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich verbessern und absichern. Auch die Nutzer haben eine wichtige Rolle zu spielen, indem sie sich über die Sicherheitsrisiken informieren und angemessene Schutzmaßnahmen ergreifen.

Insgesamt birgt das Internet der Dinge große Chancen und Herausforderungen gleichermaßen. Wenn die richtigen Schritte unternommen werden, kann es dazu beitragen, unser Leben bequemer, sicherer und effizienter zu gestalten. Es liegt jedoch an uns allen, sicherzustellen, dass diese Technologie auf verantwortungsvolle Weise genutzt wird, um das Potenzial des IoT zu maximieren, ohne dabei unsere Sicherheit und Privatsphäre zu gefährden.

Bildquellen: Shutterstock.com
Fotografen: Jackie Niam, Barks, metamorworks, tcharts

Unsere Bloggerin

Hi, mein Name ist Alexandra Höller und seit 2013 gehöre ich zum jungen, dynamischen Team von VOLhighspeed. In diesem Blog schreibe ich über News aus der digitalen Welt, deren Trends und neuesten Entwicklungen.

Ihr habt Feedback, Fragen oder Wünsche zum VOLhighspeed Blog? Gerne könnt ihr mir eine E-Mail an
alexandra.hoeller@volhighspeed.at senden.

Social media

Follows

Kategorien

Schön, dass du unseren Blog liest!

Wir hoffen, du findest unsere Beiträge interessant und hilfreich. Aber wir möchten dir nicht nur was erzählen, sondern auch von dir lesen!

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar und teile uns deine Gedanken, Fragen und Anregungen mit. Wir freuen uns darauf, die Themen mit dir zu diskutieren. Wenn dir unsere Beiträge gefallen, darfst du sie natürlich auch gerne auf Social Media teilen und deine Freunde darauf aufmerksam machen.

Dein Feedback hilft uns dabei, uns stetig zu verbessern und genau die Themen anzusprechen, die dich interessieren. Also nichts wie los!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch mehr Lesestoff für dich

Wenn dich dieser Artikel begeistert hat, haben wir noch mehr für dich! Hier findest du weitere spannende Beiträge zu ähnlichen Themen.

Ein Blick von oben: Alles über das Internet aus dem All

Ein Blick von oben: Alles über das Internet aus dem All

Heute nehmen wir dich mit auf eine faszinierende Reise ins All, um mehr über das Internet aus der Perspektive des Weltraums zu erfahren. Von Satelliten, die in der Umlaufbahn kreisen, bis hin zu den neuesten Technologien, die unser globales Kommunikationsnetzwerk...

mehr lesen
5 Kryptowährungen, die ihr kennen müsst!

5 Kryptowährungen, die ihr kennen müsst!

Kryptowährungen werden immer bekannter und auch beliebter - der Bitcoin & Co. Sie werden außerdem immer häufiger als Zahlungsmittel akzeptiert und die Entwicklung der Kryptowährungen ist nicht mehr zu stoppen. Wer hätte früher daran geglaubt, was der Bitcoin jetzt...

mehr lesen
So schützt du dein WLAN vor Hackerangriffen

So schützt du dein WLAN vor Hackerangriffen

In einer Welt, in der fast alles online stattfindet, ist ein stabiles und sicheres WLAN unverzichtbar geworden. Ob zu Hause oder im Büro, ein WLAN ermöglicht uns den schnellen und einfachen Zugang zum Internet. Doch leider kann ein ungesichertes WLAN schnell zum...

mehr lesen
WiFi 6 – Was kann der neue WLAN-Standard?

WiFi 6 – Was kann der neue WLAN-Standard?

WiFi oder auch WLAN, ist heutzutage nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Wir sind auf ein schnelles und zuverlässiges Wi-Fi-Netzwerk angewiesen, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, zu arbeiten, unsere Lieblingsserien zu streamen und vieles mehr....

mehr lesen
Gesundheitscheck aus dem WC?

Gesundheitscheck aus dem WC?

Mittlerweile ist uns „Smart Home“ ein Begriff. Doch wusstest du, wie smart manche Sachen in deinem Zuhause tatsächlich sein könnten? Zum Beispiel deine Toilette? Ja – ihr habt richtig gelesen. Es gibt sie wirklich. Intelligente Klos. Was diese bereits alles können und...

mehr lesen
Wer hat Schuld an der Chip-Krise?

Wer hat Schuld an der Chip-Krise?

Die Chip-Krise, die derzeit die Technologiebranche beeinflusst, hat viele Gründe. Einer der Wichtigsten ist die gestiegene Nachfrage nach Elektronikgeräten wie Smartphones, Computern und Automobilen. Diese gestiegene Nachfrage hat zu einem Anstieg der Produktion von...

mehr lesen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner